German: Informationslogistik

From ThorstensHome
Jump to: navigation, search

Gerade heute habe ich den Speicher aufgeraeumt. Da habe ich mich richtig in Unkosten gestuerzt. Ich habe mir Umzugskartons beim Praktiker gekauft und mit Malerkrep etikettiert. Das Interessante daran ist, dass ich damit erklaeren kann, wie gute Software funktionieren sollte. Die zugrunde liegende Frage ist, welche Sachen in einen Karton kommen. Mal sehen... man koennte die Sachen so aufteilen:

  • Schuhe
  • Dekorationen
  • Kleider

In den Karton mit Schuhen kaemen dann die Sandalen fuer den Strandurlaub, der Stiefel, den ich an Nikolaus rausstelle, um am naechsten Morgen Suessigkeiten drin zu finden, und die dicken Hausschuhe fuer den Winter.

Diese Ordnung hat aber mehr Nachteile als Vorteile. An Weihnachten muss ich drei Kartons aufmachen: Den Kleider-Karton, um Nikolaus spielen zu koennen, den Schuhe-Karton, um den Suessigkeiten-Schuh rauszustellen, und den Dekorationen-Karton, um den Christbaum zu dekorieren. Abstrakt gesprochen, handelt es sich um eine technische Ordnung. Darum, was die Sachen sind, nicht, wofuer sie gebraucht werden. Besser waere eine Aufteilung wie diese:

  • Urlaubssachen
  • Weihnachtssachen
  • Wintersachen

Schuhe befinden sich dann in allen drei Kartons, aber ich kriege immer, wenn ich auf den Speicher gehe, genau das, was ich suche: Im Oktober hole ich die Wintersachen, im Dezember die Weihnachtssachen und im Juli die Urlaubssachen. Das bedeutet fuer mich Zeitersparnis.

Was hat das jetzt mit Software zu tun? Ich hatte mal das zweifelhafte Vergnuegen, ein Software-Paket auf einer SUSE Linux DVD zu suchen. Da ist die Software in folgende Ordner aufgeteilt:

  • Software fuer i586
  • Software fuer i686
  • Software fuer x86_64
  • Software fuer noarch

Das ist nun ein gutes Beispiel, wie es nicht sein sollte. Abgesehen davon, dass der Unterschied zwischen den Architekturen schwer zu verstehen ist, und dass im jeweiligen Unterverzeichnis jedes Paket seine Architektur sowieso im Namen traegt, gibt es weitere Probleme. Wenn ich einfach ein Paket suche, sagen wir mal, einen Skin fuer MPlayer, weiss ich als Laie nicht, wo ich mit der Suche beginnen soll. Und das liegt wiederum daran, dass die Pakete technisch eingeordnet sind, statt auffindbar.